Navigation
Malteser Augsburg

„Frieden überwindet Grenzen“ – Malteser-Friedenslichtaktion aus Bethlehem

„Wenn ein Mensch ein kleines Licht entzündet, bedeutet es nicht viel, wenn es viele tun, wird die Welt heller und kann vielen Hoffnung schenken."

25.11.2020

Überall erleben wir Grenzen: zwischen Ländern, zwischen Menschen, zwischen Religionen. Je fester und stärker diese Grenzen ausgeprägt sind, desto schwieriger ist es, diese zu überwinden. Es braucht Mut zum ersten Schritt, Stärke und Bereitschaft offen auf Andere zuzugehen, Kompromisse zu schließen und den eigenen Standpunkt zurückzustellen. Denn gerade auch im täglichen Miteinander ist der Friede ein wertvolles Gut. Nun steht das Friedenslicht aus Bethlehem vor dem Malteserhaus an der Werner-von-Siemens-Straße 10 zur Abholung bereit.
Unbestritten ist die hohe Symbolkraft des Friedenslichtes: „Wenn ein Mensch ein kleines Licht entzündet, bedeutet es nicht viel, wenn es viele tun, wird die Welt heller und kann vielen Hoffnung schenken. Gerade jetzt ist das besonders wichtig“, so Hélène Ginsz-Kieffer Referentin des Sozialen Ehrenamt der Augsburger Malteser.
Es ist bereits eine gute Tradition der Augsburger Malteser, das Friedenslicht am vierten Adventssonntag das Friedenslicht zu bringen. Dieses Jahr muss dies leider etwas anders stattfinden. Aufgrund der aktuellen Lage steht das Friedenslicht in folgenden katholischen Kirchen der Pfarreiengemeinschaft zur Abholung bereit:
St. Anton am Wittelsbacher-Park
Christkönig in der Hammerschmiede
Herz Jesu in Pfersee

 

„So wird ein Teppich aus Friedenslichtern über die Stadt gelegt. Gerade in Krisenzeiten wie diesen ein wertvolles und wunderbares Symbol“, so Natascha Schuschei, ehrenamtliche Helferin bei den Maltesern.

 

In jedem Jahr wird das Licht in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet. Ein eingespieltes Netzwerk verteilt es anschließend in verschiedene Länder Europas. Dabei wird an die Weihnachtsbotschaft mit der Verheißung des Friedens erinnert: So wie sich das Licht der Kerze symbolisch verteilt, soll auch der Friede von Mensch zu Mensch weitergegeben werden.
Bitte bedenken Sie, dass bei der Verteilung des Friedenslichts aufgrund der Infektionslage kurzfristig Änderungen möglich sind.
Dieses Jahr soll der Erlös der Malteser-Friedenslichtaktion aus Bethlehem an die "Glücksbringer"-Aktion der Malteser in der Diözese Augsburg gehen. Seit Jahren sammeln die Malteser in der Diözese Augsburg für notleidende Familien in den rumänischen Regionen Gaesti und Tirgoviste und liefern die gepackten Grundnahrungs-Pakete im Anschluss dort aus. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage kann die Spenden-Aktion in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Damit die Menschen vor Ort nicht vergessen werden, sammeln die Malteser Augsburg dieses Jahr Geld-Spenden, mit denen vor Ort Grundnahrungsmittel gekauft und verteilt werden können. Die Malteser bitten deshalb um Ihre Unterstützung als „symbolische Packen“ in Form einer Geld-Spende.

 

Malteser. Mitwirken. Aktiv werden.

 

Spendenkonto:
Malteser Hilfsdienst e.V., DGS
Bank: PAX-Bank eG
IBAN: DE55 3706 0120 1201 2020 15
BIC: GENODED1PA7
Stichwort: Glücksbringer

 

Weitere Informationen