Navigation
Malteser Augsburg

Diözese Augsburg: Fertigstellung des ersten Bauabschnitts und Umzug in das Malteserhaus

04.08.2020
Malteser: Christiane Martini

Diözese Augsburg. Unser neues Malteserhaus
Diözesangeschäftsführer Alexander Pereira nimmt Stellung zum Neubau in der Diözese:

 

Wieso ist ein Neubau notwendig geworden?
„Mit dem Neubau entsteht eine Zentrale für das Engagement der Malteser in der Diözese Augsburg. Die umgebaute Industriehalle aus den 60er Jahren an der Werner-von-Siemens-Str. 10 ist in die Jahre gekommen. Aus ökonomischer, nachhaltiger und dienstleistungs-orientierter Sicht ist der Neubau notwendig geworden, um den Anforderungen der hilfesuchenden Menschen und denen, die helfen wollen, auch weiterhin gerecht werden zu können.“

 

Was entsteht an dieser Stelle?
„Die Arbeit der Malteser in der Diözese Augsburg wird von mehr als 1300 Ehrenamtlichen und 340 Mitarbeitern an 13 Standorten der Diözese umgesetzt und von der Diözesan- und Bezirksgeschäftsstelle in Augsburg koordiniert. Um dies weiterhin gewährleisten zu können, ist es notwendig geworden, der zweckentfremdeten Industriehalle einen Neubau folgen zu lassen: An gleicher Stelle finden nun ein modernes Malteserhaus, ein großes Schulungszentrum und eine Fahrzeughalle für den Katastrophenschutz ihren Platz.“

 

Wofür dient das neue Malteserhaus?
„Dieser Neubau wird Basis für die Hilfe der Malteser am Menschen in der Diözese und Stadt- und Landkreis Augsburg sein. Hier entstehen Räume, in denen viele Projekte der Malteser Platz für ihre Umsetzung finden. Ziel ist es, Möglichkeiten zu schaffen für die Projektgestaltung und Umsetzung sowie Raum für Begegnungen für die Helfer und Hilfesuchende zu bieten. Wir freuen uns sehr, mit unseren ehrenamtlichen und hauptamtlichen Maltesern in die Zukunft zu gehen und diese im Sinne unseres Leitspruchs zu gestalten.“

 

Malteser. Mitwirken. Aktiv werden.

 

Weitere Informationen