Navigation
Malteser Augsburg

Augsburg packt`s – 10 Jahre Not lindern - Lebensmittelpakete für bedürftige Senioren der Diözese Augsburg

19.07.2019
Malteser Diözese Augsburg

Das Engagement der Malteser in der Diözese Augsburg gegen Altersarmut wurde in den letzten Jahren stetig ausgebaut. Mit wenigen Paketen starteten die Malteser mit Hilfe von Ehrenamtlichen, der Caritas und der Kartei der Not in Augsburg und sind mittlerweile an 9 Standorten in der Diözese vertreten.

Vor 10 Jahren entschieden sich die Malteser mit Diözesangeschäftsführer Alexander Pereira für dieses Projekt, „weil die Not sichtbar war und ist, und wir da helfen wollen, wo Hilfe gebraucht wird“ so Pereira. Das dies einer der großen Dienste werden würde, mit mittlerweile 160-180 ausgelieferten Lebensmittelpaketen jeden Monat, davon war damals noch nicht auszugehen.

Diese Unterstützung bringt aber nicht nur Essen in die Haushalte, die ehrenamtlichen Helfer sind auch da als Mensch, der sich Zeit nimmt, um ein Gespräch zu führen. „Durch die Begegnung mit den Bedürftigen, könne man auch andere Bedürfnisse frühzeitig erkennen und Hilfe leisten,“ so Pereira. Mit weiteren Diensten, wie dem Besuchs- und Begleitdienst, Friedhofsbegleitdienst, Senioren-Cafés und weiteren Angeboten der Malteser kann der sozialen Altersarmut begegnet werden, welche genauso ernst zu nehmen ist. Die Frage, die wir uns diesbezüglich stellen müssen: „Wie darf ein alter Mensch heute in Würde leben?“

Die Malteser in der Diözese Augsburg möchten aufgrund ihrer Erfahrungen zu diesem Thema einen „Runden Tisch“ mit den wichtigen Akteuren initiieren, die gegen die Altersarmut wirken wollen. Die Kick-off-Veranstaltung für dieses Projekt soll eine Podiumsdiskussion im Herbst zum Thema Altersarmut sein. „Sich zu vernetzten und weitere unterstützende und nachhaltige Schritte für die Zukunft einzuleiten ist unser Ziel,“ so Alexander Pereira.

Weitere Informationen