Navigation
Malteser Augsburg

Unterstützung, die ankommt!

Kernkraftwerk Gundremmingen übergibt Spende an Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst

15.10.2013
Sylvia-Maria Braunwarth und Michael Kraus freuen sich über die Spende, die von Anton Failer und Dr. Michael Steichele übergeben wird.

Augsburg, 15. Oktober 2013. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser in den Landkreisen Dillingen, Donauwörth, Günzburg und Neu-Ulm hat vom Kernkraftwerk Gundremmingen einen Scheck im Wert von 2.000 Euro erhalten. Aus den Händen von Dr. Michael Steichele, stellvertretender kaufmännischer Geschäftsführer, und Anton Failer, Betriebsratsvorsitzender des Kernkraftwerks, nahmen Michael Kraus, Kreisbeauftragter der Malteser Dillingen, und Sylvia-Maria Braunwarth, Koordinatorin des Kinder- und Jugendhospizdiensts, den Spendenscheck in Empfang. Die Spende fließt in die Geschwisterarbeit der schwererkrankten Kinder.

„Wir bedanken uns ganz herzlich beim Kernkraftwerk Gundremmingen für die finanzielle Unterstützung“, so Michael Kraus, und fügt hinzu: „Besonders freut uns, dass die Hälfte des Spendenbetrags von den Mitarbeitern des Kernkraftwerks gesammelt wurde. Wir wollen das Geld in die Geschwisterarbeit investieren. Die Geschwister der schwererkrankten Kinder dürfen nicht zu kurz kommen. Sie leiden oft in besonderem Maße unter der familiären Situation. Wir wollen sie beispielsweise zu Ausflügen einladen und dadurch die Familie entlasten. Die Geschwisterkinder sollen mit uns eine schöne, unbeschwerte Zeit verbringen können.“
Seit März 2012 bieten die Malteser die Begleitung von Familien mit lebensbegrenzt erkrankten Kindern an. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser in den Landkreisen Günzburg, Dillingen, Neu-Ulm und Donau-Ries ist Ansprechpartner für Eltern, Geschwister, Institutionen und für alle, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Malteser nehmen sich Zeit für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die eine lebensverkürzende Krankheit haben. Sie unterstützen überall, wo Hilfe nötig ist, und sind Gesprächspartner für die erkrankten Kinder und Jugendlichen, deren Eltern, Geschwister und Freunde. Das Angebot des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes wird überwiegend ehrenamtlich erbracht und ist kostenfrei.

„Wir sind tief beeindruckt von der Arbeit des Kinder- und Jugendhospizdienstes und sprechen unsere Anerkennung all denjenigen aus, die als Ehrenamtliche ihre Freizeit für diese schwierige Aufgabe opfern. Wir sind absolut überzeugt, dass das Projekt gefördert und die Arbeit unterstützt werden muss“, sagt Anton Failer.

Das Spenden hat beim Kernkraftwerk Gundremmingen Tradition. Bereits seit 25 Jahren unterstützen Belegschaft und Unternehmen regelmäßig soziale Organisation mit einer Geldspende.

Spendenkonto: 120 120 201 5 BLZ: 37060120 (Pax Bank) Spendenzweck: Kinder- und Jugendhospizdienst

Weitere Informationen